Klassische Homöopathie

Das Ziel der Homöopathie ist es, die Lebenskraft des Patienten wiederherzustellen.


Krankheit als solche erscheint erst durch eine Störung der Lebenskraft. Durch Aufhebung dieser Störung ist der Organismus fähig, die Gesundheit mittels seiner Selbstheilungskräfte wiederherzustellen. Dies ist das Grundprinzip der Homöopathie.


Mein Ansatz ist es, den Menschen in seiner Gesamtheit zu betrachten. Körper, Geist und Seele - ihn zu begleiten und sein ursprüngliches Gleichgewicht wiederherzustellen. Als ein gemeinsamer Weg von Patient und Behandler.



"Nach dem Ähnlichkeitsprinzip zu verschreiben ist nicht genug, die Wertung der Symptome begriffen zu haben und richtig vorzunehmen ist nicht genug, den Weg im Repertorium blindlings zu finden und dasselbe fortwährend zu nutzen ist nicht genug, nur hohe oder nur niedrige Potenzen zu verwenden ist nicht genug, das richtige Mittel zu treffen ist großartig, aber nicht alles.

Das ist nur der Anfang, was danach folgt ist ebenso wichtig:

die Begleitung des Patienten bis zur Gesundheit."


Chand's Lehrer

Naturheilkunde

In bestimmten Fällen kann es von Nutzen sein, bestimmte naturheilkundliche und ernährungswissenschaftliche Aspekte in die homöopathische Therapie mit einfließen zu lassen.

Dieser Ansatz wird sowohl bei akuten als auch chronischen Krankheiten wichtig, um dem Patienten eine schnelle, sanfte und dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit zu ermöglichen.

Dorn-Breuß-Methode

Die Dorn-Breuß-Therapie, auch „Dorn-Breuß-Methode“ genannt, ist eine Art der manuellen Therapie, mit der es möglich wird, auf sanfte und nachhaltige Weise Beschwerden des Rückens zu beheben.